Depression, Psyche, Burnout.
Tiergestützte Therapie mit Alpakas

In der tiergestützten Therapie sind Alpakas wegen ihrem freundlichen, sensiblen und neugierigen Charakter besonders geeignet. Daher werden sie gerne als gleichwertigen Ersatz zur Delphintherapie eingesetzt. Ein Alpaka ist in der Tiertherapie sogar noch flexibler einzusetzen als Delphine.

Dabei ist die tiergestützte Therapie kein Ersatz für die Schulmedizin. Alpakas sind Helfer in den Bereichen

  • Psychologie / Wahrnehmungsförderung
  • Verbesserung der Koordination und der Motorik
  • Verhaltensstörungen
  • Kommunikation und Motivation

Die tiergestützte Therapie mit Alpakas gegen Depressionen und das Burnout-Syndrom beginnt schon durch die psychologische Stressreduktion, welche durch die Tiere ausgelöst werden kann.
In Studien konnte festgestellt werden, dass bei den Probanden die Atemfrequenz gleichmäßiger wird und dazu der Blutdruck gesenkt wird.

Hilfe bei Depressionen, Burnout und Stressreduktion

Die antidepressive Wirkung der Alpakas liegt auch in der beruhigenden Wirkung der gutmütigen Tiere. Die Gemeinschaft, stilles Zuhören und das Gefühl des Zusammenseins wirken sich positiv auf die menschliche Psyche aus.

Die Tiere wirken entspannend und helfen den Menschen abzuschalten.

Auszeiten nehmen: Die allgemeine Hektik des Alltags, berufliche Anforderungen und vieles mehr sind Auslösefaktoren für Burnout.
Alpakas fördern das emotionale Wohlbefinden. Das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein werden gestärkt und geben Sicherheit und somit auch die Kontrolle über sich selbst und die Umwelt.

So schöpfen die Menschen wieder Kraft für den Alltag.

Lernen Sie die Alpakatherapie unverbindlich kennen

Der Umgang mit den Alpakas wird meist als eine ganz besondere Begegnung wahrgenommen. Die sensibel reagierenden, gutmütigen Tiere verfügen über ein feines Gespür. Eine Wanderung mit einem Alpaka wird von den meisten Menschen als sehr beruhigend empfunden.

Besuchen Sie uns ganz unverbindlich und lernen Sie diese außergewöhnlichen Tiere hautnah kennen. Die Beratung, ob die tiergestützte Therapie für Sie eine Hilfe sein kann, erhalten Sie gerne vor Ort.